Amalaya Tinto, Bodega Amalaya, Valle Calchaqui, Salta, Argentinien 2012

2012_Amalaya-Tinto-Bodega

Gewiss 2012 Amayala Tinot ist noch jung, frech und frisch, aber für ein Assado (Grillplatte) in der Grillsaison ist er als köstlicher Begleiter geeignet. Leicht gekühlt servieren bitte. So entwickelt sich das Bukett und die Würze. Dunkelbeeriges Aroma, schwarzer Pfeffer, Kreuzkümmel und Muskatnuss. Feingeschliffener Geschmack mit salziger Note, frischer Fruchtsäure, zarte Gerbstoffe bestimmen das Geschmacksbild. Im Körper reich, voller Stoff. Die Würze im Duft ist schwer in Worte zu fassen, aber sie ist sehr verführerisch.
Preis: 19,95 €  www.ludwig-von-kapff.de

Die letzte Neuerwerbung im Weinimperium von Donald Hess (einem erfolgreichen Schweizer Geschäftsmann) liegt in einer atemberaubenden Wüstenlandschaft des Argentinischen Hochlandes in der Provinz Salta. Das Valle Calchaquí ist ca. 160 Kilometer nordwestlich von der City und gleichnamigen Weinregion Mendoza entfernt, hoch oben beginnend auf 1700 Metern über dem Meeresspiegel. Amalaya zählt somit zu den höchstgelegenen Weingütern der Welt, in direkter Nachbarschaft zur Bodega Columé, deren Weinberge noch gigantischere Höhen erreichen. Hier gründete der engagierte Visionär Hess voller Hoffnung auf großen Erfolg Amalaya, der Name kommt aus der Sprache der Indios und bedeutet soviel wie Hoffnung auf ein Wunder. Wenn man auch nur eines der anderen 7 Weingüter aus der Collection der Hess Family kennt, weiß man dass hier nicht mit Wundern gerechnet wird, sondern mit knallharten Fakten, Wissen um die Natur und deren Risiken. Hess produziert auf vier Kontinenten Weine mit Format und Charakter, vom einfachen preiswerten Tischwein bis zum hochwertigen Iconwein der Bodega.

Auf Amalaya werden nur vier Weine hergestellt, ein Weißer, ein Rosé und zwei rote. Die Basisrebsorte beider Rotweine ist die in Argentinien längst heimische Sorte Malbec.

Für den Vino Tinto werden 75% verwendet, den Rest liefern Cabernet Sauvignon, Syrah und Tannat. Diese Sorten gedeihen sogar in dem spröden, trockenen Wüstenklima auf Weinbergen, die auf über 3000 Höhenmetern liegen. Ein besonderer Ort, in dem die Trauben ganz besondere Qualität entwickeln. Hier gedeihen Weine mit verlockenden Fruchtnoten und unwiderstehlicher Charakteristik. Wunderbare Tischweine, denen man gerne täglich begegnet.

2016-10-15T21:47:06+00:00 März 2nd, 2014|Kategorien: 2012, Argentinien, Rotwein, Verkostungsnotizen|

Hinterlassen Sie einen Kommentar