Cayas „Syrah“ Jean-René Germanier, Wallis, Schweiz 2011

Ein  kühles Jahr in dem die Früchte langsam gereift sind und der Wein letztendlich gut gelungen, harmonisch und ausgewogen schmeckt. Es sind nicht immer die großen Jahre, die gute Weine hergeben. Gleichmäßig gereifte Früchte, ohne Hast und Eile, prall bis zum Schluss. Das schmeckt man ohne Zweifel auch im 2011er. Rote, kleinbeerige Früchte wie [...]

2017-01-28T23:05:28+00:00 Januar 15th, 2017|Kategorien: 2011, Rotwein, Schweiz, Verkostungsnotizen|Tags: , , |

Château les Pins, Cave des Vignerons Dom Brial, Côtes du Roussillon, Frankreich 2011

Der würzige Kräuterduft der südfranzösischen Landschaft, der Garriques, kommt hier gewohnt klar zum Ausdruck. Der tiefdunkelrote Wein riecht wie ein Bukett von Rosmarin, Thymian, Verveine, Fichtennadeln, ebenso schwarze Johannisbeere, Pfefferkörner, Wacholderbeeren. Noch ist der Wein sehr jung, zeigt deutliche Röstnoten vom Ausbau im Holzfass und lässt seine Muskeln mit präsentem Gerbstoff spielen, macht aber [...]

2016-10-15T21:46:56+00:00 Juni 26th, 2015|Kategorien: 2011, Frankreich, Rotwein, Verkostungsnotizen|

Oldenburg Cabernet Sauvignon, Oldenburg Vineyards, Stellenbosch, Südafrika 2011

Tiefdunkel, undurchdringlich liegt der bukettreiche Cabernet Sauvignon im Glas. Der satte Duft beginnt mit Noten von Aronia, Holunder, Schattenmorellen und schwarzer Johannisbeere. Grüner Pfeffer ist neben Eukalyptus, Zedernholz, Vanille und Wacholderbeeren präsent. Bleistift und Granit zeigen sich im Hintergrund, während der noch junge Gerbstoff im Gaumen angestrengt wirkt und um etwas Zeit zur Reife [...]

2016-10-15T21:46:56+00:00 Mai 27th, 2015|Kategorien: 2011, Rotwein, Südafrika, Verkostungsnotizen|

Dark Blossom, Sine Qua Non, Central Coast, Kalifornien, USA 2011

Undurchdringliches Nachtschwarz vom Kern bis zum Glasrand. Opulente, breitgefächerte, reife Fruchtaromen blauer und schwarzroter Beeren, Kirschen, Zwetschgen, Pflaumenmus. Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, Schwarztee, Valrhonaschokolade. Im Gaumen noch kein Schmeichler, dafür braucht der Wein noch ein paar Jährchen, aber der vollmundige stoffige Geschmack ist geprägt von süßen gereiften Früchten, warm und weich, kantenlos. Die grandiose [...]

2016-10-15T21:46:56+00:00 Februar 13th, 2015|Kategorien: 2011, Rotwein, USA, Verkostungsnotizen|

Yvorne Nr 2, Collection Chandra Kurt, Bolle & Cie. Waadtland, Schweiz 2011

Collection Chandra Kurt; Blasse, helles Gelb. Duftige, aromatische Noten von weißen Blüten, gelben Früchten, auch Zitrus und etwas Akazienhonig. Saftig, erfrischend, glasklar und fein in der ganzen Linie. Erfrischend mit packender Säure zeigt der stoffige Charakter auch Druck mit Länge im Nachhall.

2016-10-30T12:32:20+00:00 August 4th, 2014|Kategorien: 2011, Schweiz, Verkostungsnotizen, Weißwein|

Gilligan, Gilligan Wines, Mc Laren Vale, South Australia 2011

Brombeerblau, zart gereifter, Kirschroter Rand. In der Nase ein wilder Bursche. Ungeeignet für einen Kaffeeklatsch. Der Weingeist eingehüllt in Maggi-Kraut, Jod und Medizinnoten schlüpft Anfangs unartig aus der Flasche. Schnell verwandelt er sich aber in blumige Töne wie Lilien, Pfingstrosen, Veilchen. Dann schwarze Oliven, Waldboden, ein Touch Moos mit Efeu und Zartbitter Schokolade. Die [...]

2016-11-01T21:24:57+00:00 April 3rd, 2014|Kategorien: 2011, Australien, Rotwein, Verkostungsnotizen|