Cayas „Syrah“ Jean-René Germanier, Wallis, Schweiz 2001

2001 Wenn ich gut aufgepasst habe, hat unter den 20 anwesenden Verkostern nicht mal einer(e) von ihnen den Jahrgang unter seine ersten drei Favoriten gewählt, ich eingeschlossen. Und dennoch hatte ich genau diesen Wein in meinem Keller. Daneben lag aber auch aus dem gleichen Jahr eine Flasche Syrah von Simon Maye, quasi Nachbar mit [...]

2017-02-28T21:03:16+00:00 Januar 19th, 2017|Categories: 2001, Rotwein, Schweiz, Verkostungsnotizen|Tags: , , |

Cayas „Syrah“ Jean-René Germanier, Wallis, Schweiz 2009

Der an sich große Jahrgang 2009 in ganz Europa war im Valais nicht sehr ausgewogen. Hier im Valais hatte man in erster Linie mit der anhaltend langen Hitze zu kämpfen. Sie prägte die Weine ähnlich wie in Deutschland 2003. Zunächst waren alle unglücklich, verurteilten und waren am Ende, ein Jahrzehnt später dann doch [...]

2017-01-29T03:13:44+00:00 Januar 19th, 2017|Categories: 2009, Rotwein, Schweiz, Verkostungsnotizen|Tags: , , |

Cayas „Syrah“ Jean-René Germanier, Wallis, Schweiz 2010

2010 war ein klassischer Jahrgang im Wallis, natürlich auch für Cayas Syrah. Was bedeutet das für die Qualität des Weines? Etwas weniger Intensität, leichter in Struktur und Textur, was in Summe zwar kein Leichtgewicht bedeutet, aber ein etwas weniger hitziger Typ, ein kühlerer Stoff, der in seiner Griffigkeit mehr an Seide denn Kaschmir [...]

2017-01-29T00:02:23+00:00 Januar 18th, 2017|Categories: 2010, Rotwein, Schweiz, Verkostungsnotizen|Tags: , , |

Cayas „Syrah“ Jean-René Germanier, Wallis, Schweiz 2011

Ein  kühles Jahr in dem die Früchte langsam gereift sind und der Wein letztendlich gut gelungen, harmonisch und ausgewogen schmeckt. Es sind nicht immer die großen Jahre, die gute Weine hergeben. Gleichmäßig gereifte Früchte, ohne Hast und Eile, prall bis zum Schluss. Das schmeckt man ohne Zweifel auch im 2011er. Rote, kleinbeerige Früchte wie [...]

2017-01-28T23:05:28+00:00 Januar 15th, 2017|Categories: 2011, Rotwein, Schweiz, Verkostungsnotizen|Tags: , , |

Cayas „Syrah“ Jean-René Germanier, Wallis, Schweiz 2012

Auch im Wallis, dieser ansonsten von der Sonne verwöhnten Region, gibt es gute, sehr gute und weniger gute Jahrgänge. Man nennt sie in der Weinsprache aber eher vorsichtig schwierige Jahre, denn wer will schon einen Wein aus einem schlechten Jahrgang trinken. So bleibe auch ich dabei: 2012 war für Rebe und Winzer eine [...]

2017-01-28T23:06:51+00:00 Januar 15th, 2017|Categories: 2012, Rotwein, Schweiz, Verkostungsnotizen|Tags: , , |

Cayas „Syrah“ Jean-René Germanier, Wallis, Schweiz 2013

2013 war die Qualität der Trauben noch ein Touch besser als im Vorjahr. Reicher, voller mit etwas mehr Alkohol, der zwar im ersten Moment noch in der Nase präsent wirkt, aber nicht wirklich stört. Dafür sorgt die üppige Würze von schwarzem Pfeffer, Wacholder, Kümmel, Muskatnuss, rauchig, speckig, kalter Kamin. Insgesamt sprüht zwischen soviel [...]

2017-01-28T23:08:12+00:00 Januar 15th, 2017|Categories: 2013, Rotwein, Schweiz, Verkostungsnotizen|Tags: , , |

Cayas „Syrah“ Jean-René Germanier, Wallis, Schweiz 2014

Der Jahrgang 2014 ist das Ergebnis einer sehr späten Ernte, die in der ersten Woche im November abgeschlossen werden konnte. Gefüllt wurde er dann zwei Jahre später im Dezember 2016. Die längere Reifephase hat die Syrah positiv beeinflusst, mich hat der Wein gleich beim ersten Kontakt überzeugt. Die Typizität und Verwandtschaft zu den [...]

2017-01-28T23:09:43+00:00 Januar 14th, 2017|Categories: 2014, Rotwein, Schweiz, Verkostungsnotizen|Tags: , , |

Yvorne Nr 2, Collection Chandra Kurt, Bolle & Cie. Waadtland, Schweiz 2011

Collection Chandra Kurt; Blasse, helles Gelb. Duftige, aromatische Noten von weißen Blüten, gelben Früchten, auch Zitrus und etwas Akazienhonig. Saftig, erfrischend, glasklar und fein in der ganzen Linie. Erfrischend mit packender Säure zeigt der stoffige Charakter auch Druck mit Länge im Nachhall.

2016-10-30T12:32:20+00:00 August 4th, 2014|Categories: 2011, Schweiz, Verkostungsnotizen, Weißwein|

Aigle Les Murailles, Henri Badoux, Waadtland, Schweiz 2013

Blass bis farblos, in der Nase weiße Früchte, gelbe Blumen, frisches Heu. Breit gefächerter Duft wie eine Wiese im Frühling. Im Gaumen dicht, voll, weich und stoffig. Wirkt eher langweilig, durch die nicht vorhandene Säure, so hat er wenig Persönlichkeit. Auch im Abgang wenig Frische, eine Spur zu viel Alkohol.

2016-10-15T21:47:00+00:00 August 4th, 2014|Categories: 2013, Schweiz, Verkostungsnotizen, Weißwein|