Cuvée X, Weingut Knipser, Johanneshof, Pfalz, Deutschland 2009

2009_Cuvée-X-Knipser

Tiefdunkles, sattes Rubinrot. Schwarze und blaue Beeren, ausgeprägte Kirschvarianten, Holundersaft, weitgefasster Bogen orientalischer Gewürze. Dazu Bitterschokolade, Leder, Tabak, Wacholderbeeren. Festes, sattes Tannin, geschliffen, straff wie Samt, weich wie Seide. Frisches, köstlich feines Mundgefühl! Mit viel Nachdruck und enormer Länge. Ein klasse Wein auf höchstem Niveau mit ganz großem Potential.

Das Wein­gut der Brüder Werner und Volker Knipser, ein viel­fach aus­ge­zeich­neter Familien­betrieb im pfälzischen Laumers­heim, liegt zwischen Worms und Bad Dürkheim. Auf einer Rebfläche von 40 Hektar werden in erster Linie Riesling, Weiß- und Grauburgunder, Chardonnay und Sauvignon Blanc angepflanzt. Bei den Rotweinen sind die Knipsers neben Spätburgunder, St. Laurent oder Dornfelder, mit den internationalen Sorten von Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot und Syrah in Deutschland schon seit den frühen 80er Jahren federführend. Sie können auf die ältesten Rebstöcke dieser Sorten zurückgreifen und erzeugen daraus mit die besten Rotweine, und das nicht nur in der Pfalz. Der Ausbau dieser Weine folgt den großen französischen Vorbildern des Medoc in Bordeaux. Die neuen Eichenfässer, die sogenannten Barriques, werden hierfür nur von erstklassigen Erzeugern gekauft.

Die Cuveé X besteht aus Cabernet Sauvignon (40%), Merlot (55%), Cabernet Franc und wird 18–20 Monate überwiegend in neuen Barriques ausgebaut. Der große Jahrgang 2009 schließt mühelos an die perfekten Vorgänger 2005 und 1990 an. In einer Blindprobe mit besten Gewächsen aus Bordeaux ist die Cuveé X nicht nur ein gefährlicher Gegner, sondern im Täuschungsmanöver Frankreich gegen Deutschland ein sicherer Piraten-Tipp, die Wette gilt! Ich setze trotz meiner Leidenschaft für Bordeaux in den meisten Fällen auf X.

Tiefdunkles, sattes Rubinrot. Schwarze und blaue Beeren, ausgeprägte Kirschvarianten, Holundersaft, weitgefasster Bogen orientalischer Gewürze. Dazu Bitterschokolade, Leder, Tabak, Wacholderbeeren. Festes, sattes Tannin, geschliffen, straff wie Samt, weich wie Seide. Frisches, köstlich feines Mundgefühl! Mit viel Nachdruck und enormer Länge. Ein klasse Wein auf höchstem Niveau mit ganz großem Potential.

In besonders großen Jahrgängen wird aus den allerbesten Barriquefässern der Cuvée X noch eine Krone, sprich R aufgesetzt, was soviel wie Reserve bedeutet. Diese rare Spezialcuvée XR wird noch länger in den Fässern gelagert und dann auch in Großflaschen wie Doppelmagnum (3lt.), Methusalem (6ltr.) oder Balthasar (12 ltr.) abgefüllt. Ein Highlight der deutschen Rotweinkultur, wie es in Deutschland nur ganz, ganz wenige gibt – ein Genussfestival für Rotweinfreunde. Meine Empfehlung für diesen unschlagbaren Preis ist Kaufen, Kaufen, Kaufen!

2016-10-15T21:47:06+00:00 März 1st, 2014|Categories: 2009, Deutschland, Rotwein, Verkostungsnotizen|

Hinterlassen Sie einen Kommentar