Gilligan, Gilligan Wines, Mc Laren Vale, South Australia 2008

gilligan-red

Sauerkirschrot, zum Glasrand aufgehellt, leichte Brauntöne. Völlig anders als die Jahrgänge davor und danach. Auch keine typische Syrah-Note wie erwartet. Mehr rotfruchtig, beerig, sogar leicht blumig. Preiselbeersaft, Hagebuttentee, Granatapfel, blaue Feigen, Lorbeerblätter. Ein vollmundiges, perfektes Spiel im Gaumen von fleischig süßer Frucht und reifen Gerbstoffen. Keine Strenge Säure der Grenache, ausgereift ohne die gewohnte Wildheit und teils harten Tannine von Mourvedre. Elegant in seiner Textur, keineswegs mastig, mit herrlicher Tiefe. Salzige Nussbutter im sanften, langen Abgang.                         www.apell.de

2016-10-15T21:47:04+00:00 April 3rd, 2014|Categories: 2008, Australien, Rotwein, Verkostungsnotizen|

Hinterlassen Sie einen Kommentar