Saltare, Brut Nature, Methode Cape Classice, Stellenbosch, W.O. Western Cape, Südafrika

Die Cuvée Brut nature wird aus 55% Chardonnay der Region Wakkerstroom, nahe Robertson am Breede River, und 45% Pinot Noir von Somerset West aus der Region Stellenbosch hergestellt. In beiden Weinbergen wird biologischer Weinbau gepflegt. Die Weine bleiben nach der Abfüllung mindestens 4 Jahre auf der Hefe, bevor sie von ihr getrennt (degorgiert) und für den Verkauf fertig gemacht werden.
Mit nicht ganz 12% Alkohol und nur 1,7 Gramm Restzucker pro Liter ist dieser MCC eine ganz besondere Klasse für sich. Kein Prestige-Bubbly, der mit Champagner konkurrieren möchte, aber auf Augenhöhe: straight, puristisch, voller Leben mit den kleinen, zahlreichen und allerfeinsten Perlen. Anregende Himbeer-, Walderdbeerfrucht, frischer Gaumen, weiche, cremige Mousseux ,die mehr als animierend prickelnd auf seine Trinker wirkt.

Carla Pruw, Inhaberin vom Weingut Saltare, traf ich im April diese Jahres zur Verkostung ihrer neuen Kollektion „MCC“ Sekte . Einen spektakulären Ort mit Meerblick hat sie ausgewählt, nämlich die Austellung zum im Bau befindlichen Zeitz Museum for Contemporary Art Africa, kurz Zeitz MOCAA-Museum in Kapstadt an der V&A Waterfront. Der ehemalige Puma-Chef, Jochen Zeitz präsentiert hier ab 2017 mit einer festen Ausstellung seine irrsinnige Sammlung zeitgenössischer Afrikanischer Kunst. Ein großartiges Projekt für die Stadt und das ganze Land. Die Bereitschaft der Museumsleitung uns hier die erstklassigen MCC- (Methode Cape Classic) Sekte von Saltare verkosten zu lassen, hat mir imponiert. Carla, sie ist seit 2005 Winemaker auf Saltare, und ihr Mann Cristoff produzieren in ihrer Boutique Winery 70% Sparkling Weine, sowie 15% Weiss- und 15% Rotweine.

Passt zu: Grüner Spargel mit gedünsteter Lachstranche; Tunatatar, Pasta mit Krustentiere
Trinken: 7°- 8°C
Genussreif: 2016 – 2019
Preis: 18,95 €
Bezugsquelle: www.vipino-wein.de/saltare-wines/methode-cap-classique-brut-nature

 

2017-02-02T13:50:06+00:00 Januar 9th, 2017|Categories: Schaumwein, Südafrika, Verkostungsnotizen|Tags: , , |